EMV-Messungen Funktionsanalyse

Lösung

EMV-Messungen

Eine mögliche Anwendung für den PSI5-Simulyzer ist die Überwachung der Daten eines PSI5 Sensors, der auf Elektromagnetische Verträglich überprüft wird (EMV). Hierbei soll die geforderte Störfestigkeit über den infrage kommenden Stör-Frequenzbereich verifiziert werden.

EMV-Messungen in der Praxis

Im Testlabor muss dazu entsprechendes Mess-Equipment vorhanden sein, welches die Störleistung über einen Frequenzbereich erzeugen kann und leitungs oder nicht- leitungsgebunden auf den zu testenden Sensor einwirkt. Der zu testende Sensor befindet sich in einer Prüfkammer, ebenso wie ein käuflicher Umsetzer PSI5 auf optische Übertragung. Am anderen Ende der optischen Strecke, außerhalb der Prüfkammer, befindet sich wieder ein Umsetzer auf elektrischen PSI5 Datenverkehr. Daran angeschlossen ist der PSI5-Simulyzer, der im ECU Modus betrieben wird. Eine PC Software ist mit dem PSI5-Simulyzer über USB Schnittstelle verbunden und analysiert zum einen die PSI5 Übertragung auf Fehlerfreiheit und zum anderen die Sensor-Signale auf Plausibilität. Der ausgewertete PSI5 Datenverkehr wird auf Festplatte zur späteren Auswertung aufgezeichnet.
Der PSI5-Simulyzer kann mit dem Steuerprogramm des HF Generators über einen digitale Ein- und Ausgang kommunizieren. Dabei kann der PSI5-Simulyzer über seinen Digitalausgang signalisieren, dass ein Fehler aufgetreten ist. Über den Digitaleingang des PSI5-Simulyzers kann dieser veranlasst werden, gespeicherte Fehler zu löschen und die Kommunikation erneut fehlerfrei wieder aufzunehmen.

Ein Anwendungsbeispiel

Ein konkreter Aufbau kann bestehen aus einem PSI5-Simulyzer, einer Windows Anwendung dazu, einer optischen Überstragungsstrekee, beispielsweise optoPSI5 von mk-messtechnik GmbH sowie dem HF Generator/Verstärker (welcher seinerseits über den PC gesteuert wird).

SesKion bietet für diese Art der Anwendung einerseits eine API Bibliothek und darüber hinaus eine komplette Windows Anwendung.
Mögliche Arten von Sensor Schnittstellen:

  • SPI
  • PSI5
  • SENT
  • DSI

Die API ist als ANSI-C(++) sowie als .NET API (C# …) und LabVIEW verfügbar. Anpassungen auf Matlab und Phyton sind möglich.
Bei der Windows Anwendung sind auch Langzeitmessungen mit konfigurierbaren Power-On und Power-Off Zyklen möglich.

  • Erkennung aller Fehler, die innerhalb des Sensors oder an seiner PSI5-Schnittstelle auftreten können
  • Aufzeichnung der gesamten Kommunikation sowie der detektierten Fehler